My Confessions

Bin gerade über die Seite "My Confessions - Beichte deine Geheimnisse auf der volksverblödenden, leider verpflichtenden Schundseite, genannt Facebook, gestolpert. Eine Seite, auf der User, natürlich unter dem Deckmantel der "sogenannten" Anonymität, eine Beichte einsenden können, in der sie über eine Situation in ihrem Leben berichten können und dies von den anderen Usern bewerten lassen können. Nun drängt sich mir die Frage auf: Warum um alles in der Welt, sind Menschen erpicht darauf, dass ihr Fehlverhalten, ihre Sünden und ihre moralisch fragwürdigen Aktionen öffentlich auszustellen und eventuell sogar von Usern verurteilen zu lassen? Ist es der Zwang nach öffentlicher Aufmerksamkeit wirklich derart groß, dass solche Formate derart beliebt werden? Was mich nur mehr beunruhigt: Was folgt danach?

28.6.13 16:45

Letzte Einträge: Warum?, Das Bloggen - Ein stummer Schrei nach Aufmerksamkeit?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen